Dienstag, 7. März 2017

Li(e)belleien

Libellen und Aquarelltechnick paßt super zusammen. 
So ähnliche Karten habe ich auf Pinterest gefunden und sie gefielen mir super gut, also setzte ich mich hin und fing an zu werkeln. Als erstes wird ein Stück Aqurellpapier quadratisch zugeschnitten, ich habe 8,3 cm genommen, dann mit Wasser besprühen ( mit dem Stampin´ Spritzer) und anschließend mit dem Wassertankpinsel und Stempelfarbe colorieren, dann mit dem Heißluftfön trocknen. Falls sich das Papier zu sehr wellt, legt es zwischen 2 schwere Bücher oder Farbkartonpakete.
Nach dem Colorieren wird die Libelle in Schwarz mit StazOn oder Memento ( wasserfest ) aufgestempelt.
Ihr könnt auch erst stempeln und dann das Papier einfärben, aber dann sticht das Schwarz nicht mehr ganz so schön heraus.


Um die Farbe des Stempelkissen besser mit dem Wassertankpinsel aufzunehmen, das Stempelkissen vor dem Öffnen kräftig zusammendrücken und dann sieht es so aus wie auf dem unteren Bild. 


Nun wird das Motiv mit einem quadratischen Thinlits durch die Big Shot gekurbelt, dabei werden die Flügel etwas zerschnitten.


Der Farbkarton wird nun zugeschnitten, ich habe die Ränder jeweils 0,2 cm gemacht, mehr sollte es nicht sein und den Ausschnitt mit der Libelle aufkleben. Jetzt kann der äußere Rahmen auf die Karte geklebt werden . Das zweite Stück ist mit Dimensionals aufgebracht, um die Libelle schön hervorzuheben.
Zum Schluß dann noch in Schwarz den gewünschten Schriftzug aufstempeln und fertig ist eine wunderschöne Karte.

Blauregen und Pflaumenzart

Um der hübschen Libelle das typische glitzern zu verleihen, sind die Flügel mit dem Glitzerstift Wink of Stella in silber beglittert. Oben ist es wunderschön zu sehen .


Türkis und Aquamarin 

Pflaumenzart , Flamingorot und Pfirsich Pur

Probierts mal aus, es macht viel Spaß und der Effekt ist... WOW...
Ich bin total begeistert und ihr ???

LG  Irene 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen